Aktuelles Aus der Sammlung ins Museum

Die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung freut sich, die Arbeit Aggregation 15-MY26 (Star 3) des Künstlers Kwang Young Chun dem Sprengel Museum Hannover als Dauerleihgabe zu übergeben und sie öffentlich zugänglich zu machen. 

SMH--115_Schnitt
SMH--84_Schnitt
PROJEKTRAUM_KESTNERGESELLSCHAFT_VCR_HIRES_002
Mit der Ausstellung unter dem Titel Eine Welt aus Tau | Und in jedem Tautropfen | Eine Welt des Kampfes präsentiert die Kestner Gesellschaft eine erlesene Auswahl traditioneller japanischer Rollbilder aus der Sammlung der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung, die mit ihrem Schwerpunkt auf japanischer Kunst eine Brücke zwischen den Kulturen des Ostens und des Westens schlagen will.
Color and paint
Sammlung Gisela Sperling | 03.12.2023–29.02.2024
Die Hackerodt Stiftung wurde dazu eingeladen, drei Werke des Künstlers Hermann Bartels aus ihrer Sammlung als Intervention mit den Werken der Sammlung Gisela Sperling auszustellen. Im Dialog mit den Arbeiten aus der Sammlung Gisela Sperling verweisen die Bilder Bartels auf die kontemplative Tiefenwirkung seiner Farbfelder und -landschaften und erwecken so auch bei den korrespondierenden Arbeiten ungewohnte Sehkontexte.
Die Bildende Künstlerin Frauke Zabel mit der Gestalterin Anna Lena von Helldorf, Foto von Sandra Singh
Die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung freut sich, die Ausstellung der Bildenden Künstlerin Frauke Zabel: die Palmen sich wie folgt gruppieren: vom 31. Oktober bis 26. November 2023 im Projektraum D3082 in Venedig zu fördern.
 Barbara-Klemm-Die-Kuenstlerin-Sophie-Schmidt-im-Palazzo-Barbarigo-della-Terrazza-in-Venedig-im-Dezember-2022-1920-1080
Von Karen Krüger
F.A.Z., 15.05.2023, Feuilleton : Vor mehr als fünfzig Jahren wurde es als Ort der Begegnung zwischen italienischer und deutscher Kultur und Wissenschaft eröffnet: Was macht eigentlich das Deutsche Studienzentrum in Venedig heute?
Aktuelles-7
Dr. Christiane Hackerodt, Vorstand der Dr. Christiane Hackerodt-Stiftung, und Privatdozentin Dr. Marita Liebermann, Direktorin des Deutsches Studienzentrums in Venedig, haben erfolgreich die Verlängerung der Förderung des Instituts durch die Stiftung beraten. Ab 2022 wird die Stiftung für weitere fünf Jahre die Kunststipendiatinnen und Kunststipendiaten in Venedig mit Atelier-, Katalog- und Arbeitsstipendien fördern.